Training für den Extremfall

Drucken
Kategorie: Pressemitteilungen
Erstellt: Samstag, 14. Juni 2014

Schneeheide (mn/sts). In diesem Jahr nahmen sieben Kameraden der Ortsfeuerwehr Tarmstedt, an der "Heißausbildung" in der Brandsimulationsanlage (BSA) teil.

Um den Feuerwehrleuten des Landkreises Rotenburg/Wümme (ROW) und des Heidekreises (HK) die Möglichkeit zu bieten, den Ernstfall in einem Brandeinsatz zu trainieren, wurde im Mai 2011 die Anlage im Landkreis HK, genauer gesagt in Schneeheide, in Betrieb genommen. Hierbei handelt es sich um eine gasbefeuerte BSA, die zusammen von beiden Landkreisen betrieben wird.

Heissausbildung in der Brandsimulationsanlage in Schneeheide (Heidekreis) Heissausbildung in der Brandsimulationsanlage in Schneeheide (Heidekreis) Heissausbildung in der Brandsimulationsanlage in Schneeheide (Heidekreis)
Heissausbildung in der Brandsimulationsanlage in Schneeheide (Heidekreis) Heissausbildung in der Brandsimulationsanlage in Schneeheide (Heidekreis) Heissausbildung in der Brandsimulationsanlage in Schneeheide (Heidekreis)

Die Teilnehmer/-innen haben hier die Möglichkeit den richtigen Umgang mit dem Strahlrohr zur Bekämpfung eines Brandherdes zu trainieren. Dazu bereit steht im Erdgeschoss eine Attrappe eines Sofas, sowie im Obergeschoss eine Küche, welche mit Flammen beaufschlagt werden können. Zusätzlich kann im Unteren Teil eine Rauchgasdurchzündung, der sogenannte "Flashover", simuliert werden. Eine solche Durchzündung mit bis zu 1000° Celsius kann entstehen, sobald die unter Wärmeeinstrahlung stehenden Gegenstände (z.B. Möbel) ausgasen und diese Gase dann gebündelt mit einer Zündquelle in Berührung kommen. Es kommt hier also zu einer Feuerwalze unter der Decke des gesamten Raumes. In diesem Moment ist es für die Brandbekämpfer enorm wichtig, sich in Deckung auf den Boden zu werfen und mit dem korrekten Umgang des Strahlrohres ein Wasserschild als Hitzeschutz herzustellen. Oben in der Küche musste die in Brand geratene Fritteuse als Gefahrenquelle abgeschottet werden, indem der Deckel verschlossen und der Stecker gezogen wurde. Im Anschluss konnten der daneben stehende brennende Herd und die Dunstabzugshaube gelöscht werden.

Alle Teilnehmer haben viele neue Erfahrungen sammeln können, die sie nun im Fall der Fälle unter Beweis stellen können. Es wurden positive Rückschlüsse gezogen und die sieben Kameraden reisten mit viel neuem Wissen ab.

Hinten von links: Ausbilder Stefan Becker (Wilstedt), Dennis Osmani, Maximilian Fader, Stephan Seeger, Michael Obert, Ausbilder Patrick Bremer (Hepstedt), Hauke Obert, Übungsleiter Andre Otterstedt (Sottrum). Vorne: Marvin Naujoks, Andre Schnackenberg

Nähere Informationen zur Brandsimulationsanlage Schneeheide.

poker joomla templateeverest poker bonus
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Tarmstedt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
By Joomla 1.6 Templates and Simple WP Themes