Im Einsatzfall auch für neue Fahrzeugtechnologien gewappnet

Drucken
Kategorie: Aktuelle Meldungen
Erstellt: Freitag, 17. Juni 2016

Tarmstedt (sm). Am Dienstagabend nahmen Mitglieder aller Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Tarmstedt an einer Fortbildung zum Thema „Elektrisch betriebene PKWs“ teil. Ermöglicht wurde dies durch das Autohaus Warnke aus Tarmstedt, in dessen Räumlichkeiten auch die Fortbildung stattfand.

Nach einer ersten gemeinsamen Idee der Ortsfeuerwehr Tarmstedt und dem Autohaus Warnke, nahm das Autohaus Kontakt zur Volkswagen AG auf. Dort gibt es das Projekt „Volkswagen pro Ehrenamt“, mit dem der Konzern das Ehrenamt fördern, unterstützen und stärker ins Bewusstsein rücken möchte. Im Rahmen dieses Projektes ist Carsten Steffen, seit 1983 Mitarbeiter bei der Volkswagen AG, ehrenamtlich als Referent für Fortbildungen im Rettungswesen unterwegs.

Gegen 19:00 Uhr wurden Gemeindebrandmeister Harald Cordes und die etwa 80 Teilnehmer aus den 12 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde von Geschäftsführer Wolf-Dietrich Warnke und Serviceleiter Frank Radeck in der Werkstatt des Autohauses in Empfang genommen. Nach einer kurzen Begrüßung begann Referent Carsten Steffen mit seinem Vortrag.

Los ging es mit einer kleinen Einleitung, bei der Steffen betonte wie Sicher Fahrzeuge mit Elektromotoren sind. „Sie sind nicht gefährlicher als ein Fahrzeug mit Benzinmotor“, so der Volkswagen Mitarbeiter. Weiter ging es mit dem groben Aufbau von Elektrofahrzeugen und einigen technischen Fakten. So haben moderne Elektrofahrzeuge ein Hochleistungsnetz mit mindestens 400 Volt und bis zu 1000 Volt Gleichspannung. Dieses Netz ist vollkommen isoliert und stellt bei normalem Betrieb keinerlei Gefahr dar. Im Falle eines Unfalls sind diese Leitungen aber dennoch durch ihre leuchtend orange Farbe sehr gut zu erkennen und von allen anderen Leitungen zu unterscheiden. Darüber hinaus erkennt die Technik, wenn das Fahrzeug einen Unfall hat und schaltet das Hochspannungsnetz in ca. 15 Sekunden Spannungsfrei.

Damit die Teilnehmer nicht alles nur theoretisch erklärt bekommen, stellte das Autohaus zwei Hauseigene Elektrofahrzeuge in der Werkstatt bereit. An diesen Fahrzeugen konnte dann im Anschluss an die Theorie diverses zum Aufbau gezeigt werden. Außerdem wurde demonstriert, wie schnell Elektrofahrzeuge fast Geräuschlos aus dem Stand losfahren können.

Bei der abschließenden Gesprächsrunde wurden dann die letzten Fragen beantwortet, bevor Gemeindebrandmeister Cordes sich sowohl beim Referenten als auch beim Autohaus für diesen gelungenen Abend bedankte und die Veranstaltung beendete.

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1  

poker joomla templateeverest poker bonus
Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Tarmstedt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
By Joomla 1.6 Templates and Simple WP Themes