Rauchmelder sind Lebensretter!

Drucken
Aktualisiert: Sonntag, 05. Oktober 2014 Veröffentlichungsdatum

Heutzutage sind in der eigenen Wohnung eine Vielzahl von verschiedenen Baustoffen zu finden. Dieses fängt an mit der lackierten Holztür, über den Fernseher aus Kunststoff, bis hin zum Fußbodenbelag aus PVC.

Sollten diese Baustoffe einmal in Brand geraten, ensteht ein großer Mix aus verschiedensten Brandgasen, die für die Bewohner eine noch größere Gefahr als das Feuer an sich darstellen.

Der richtige Riecher...

Ein Rauchmelder erkennt den Rauch frühzeitig und gibt laute Warnsignale ab, damit Sie sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und die Feuerwehr alarmieren können. Die Warnung des Rauchmelders können Sie im Gegensatz zum Rauch selbst im Schlaf wahrnehmen.

Die richtige Wahl

Beim Kauf von Rauchmeldern sollten sie darauf achten, dass diese mit einem CE-Zeichen inklusive Prüfnummer und der Angabe „EN 14604“ versehen sind. Nur mit diesen Angaben erfüllen die Rauchmelder die vorgeschriebenen Mindestanforderungen und sind für den Verkauf innerhalb Europas freigegeben.

Seit 2012 gibt es zusätzlich dazu die Kennzeichnung „Q“ in Verbindung mit dem Namen eines notifizierten Prüfinstitut wie z.B. „VdS“ (VdS Schadenverhütung) oder „Kriwan“ (Kriwan Testzentrum). Dieses zusätzliche Prüfzeichen erhalten ausschließlich Rauchmelder, die eine erhöhte Verarbeitungsqualität gegen äußere Einflüsse, eine gute Langlebigkeit bei geringen Fehlalarmen sowie eine fest eingebaute Batterie mit einer zu erwartenden Lebensdauer von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Anordnung und Montage

Für eine einwandfreie Funktion muss ein Rauchmelder korrekt montiert werden. Hierbei ist es wichtig, sich an folgende Punkte zu halten:

  • Montage nach Herstellerangaben
  • Position etwa mittig sowie am möglichst höchsten Punkt des Raumes
  • Immer Waagerecht (Also nicht an Dachschrägen oder teilweise tiefer abgehängten Decken)

Anzahl und Ort

Die Anzahl der benötigten Rauchmelder für Ihre Wohnung ist abhängig von der Bauart und der gewünschten Sicherheit. Grundsätzlich gilt: Je mehr Rauchmelder vorhanden sind, desto früher werden sie im Notfall gewarnt.

Unterschieden wird hier zwischen dem so genannten „Mindestschutz“ und dem „Optimalen Schutz“.

"Mindestschutz"

  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer
  • Flure (Im Notfall der erste Fluchtweg nach draußen)
  • Treppenbereich, auf jeder Etage (Bei Mehrstöckigen Gebäuden)
  • Keller (Kellerbrände können sich schnell nach oben ausbreiten)

"Optimaler Schutz"

  • Mindestschutz
  • Wohnzimmer
  • Hauswirtschafts- bzw. Abstellräume
  • Dachboden
  • Sonstige Räume in denen sich nur Tagsüber Personen befinden
Anordnung der Rauchmelder

In Räumen wie z.B. der Küche oder dem Badezimmer, in denen es häufiger zu einer Dampf-, Staub- oder Rauchentwicklung kommt, werden eher selten Rauchmelder installiert. Hier würden sonst spezielle Rauchmelder benötigt, die sie bei Bedarf für eine kurze Zeit deaktivieren können oder je nach Kochstelle, auf Gas reagieren.

Regelmäßige Kontrolle empfohlen

Besonders wichtig ist es allerdings, die montierten Rauchmelder in regelmäßigen Abständen auf ihre korrekte Funktion zu überprüft. Je nach Hersteller haben Rauchmelder hierfür einen Testknopf, der ein paar Sekunden lang gedrückt werden muss. Ertönt ein Warnton, ist der Rauchmelder in Ordnung. Sollte es still bleiben, muss die Batterie umgehend gewechselt und der Test wiederholt werden.

Nach etwa 10 Jahren sollten die Rauchmelder zur Sicherheit ausgetauscht werden, damit sie und Ihre Familie im Ernstfall möglichst frühzeitig gewarnt werden.

Rauchmelderpflicht

Eine Rauchmelderpflicht besteht seit dem 01.11.2012 auch in Niedersachsen für Privathaushalte.
Dieses bezieht sich vor allem auf Neu-, Um- und Bestandsbauten. Betroffen hiervon sind Schlafräume, Kinderzimmer und Flure.
Eine Nachrüstpflicht für bereits errichtete oder genehmigte Bauten besteht bis zum 31.12.2015.

Für weitere Informationen besuchen sie die Seite "Rauchmelder retten Leben".

poker joomla templateeverest poker bonus
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Tarmstedt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
By Joomla 1.6 Templates and Simple WP Themes